Wohlbefinden auf der Matte und im Alltag.


Angewandte Yogatherapie.

In dieser Serie widmen wir uns typischen körperlichen und psychischen Herausforderungen wie beispielsweise systemische Erkrankungen, Stress, Schmerzen oder orthopädische Einschränkungen, denen wir im Yogaunterricht häufiger begegnen. Als Yogalehrende möchten wir gezielt zur Linderung oder Prävention beitragen.

 

Wenn wir die Ursache und Zusammenhänge verstehen, können wir die Yoga-Elemente leicht und kreativ verändern und den Betroffenen während des Praktizierens Sicherheit geben und aufzeigen, was hilfreich ist bzw. was eher nicht. Dafür finden wir Antworten zu folgenden Fragen:

  • Was ist das Wesentliche an der Einschränkung/den Beschwerden?
  • Wie können wir die Yogapraxis sinnvoll anpassen?
  • Was sollte vermieden werden?
  • Was ist im Alltag hilfreich und leicht umsetzbar?

Die medizinischen Grundlagen aus der Anatomie, Physiologie und Pathologie werden leicht verständlich und nachvollziehbar vermittelt. In den Übungspraxen, die zwischendurch einfließen, erleben wir unmittelbar, welche Yoga-Elemente wertvoll sind, wie wir sie wirksam anpassen können bzw. welche eher gemieden werden sollten. Um das Wohlbefinden dauerhaft auch abseits der Matte zu erhöhen, gibt es zusätzlich viele Ideen für kurze Übungseinheiten, die sich mühelos in unser tägliches Leben integrieren lassen.

 

Ein Handout mit medizinischen Fakten, Yogaideen, Strichmännchen-Sammlung und "Dos and Don'ts"-Tipps dient als Gedankenstütze für daheim. Es erleichtert das Wissen schnell in der eigenen Yogapraxis, im Einzel- und Gruppenunterricht sowie im Alltag abzurufen und umzusetzen.

 

Das Angebot richtet sich an Yogalehrende und erfahrene Praktizierende. Eine Teilnahme an diesen Seminaren ist auch ohne Yogatherapie-Kenntnisse möglich. Jedes Seminar kann einzeln gebucht werden.

Stressprävention und -reduktion

27.02.2021  Online via Zoom von 10 - 18 Uhr  mit » Birgit Lenarz

Stress schlägt immer häufiger auf die Gesundheit. Unter zu hoher Stressbelastung leiden Körper und Geist. Gleichzeitig belegen viele Studien, dass Yoga stressbedingte Beschwerden wie z.B. geistige Unruhe, Nervosität, Schlaflosigkeit bis hin zur Erschöpfung verringert. Wie wir auf Stress reagieren ist individuell und eng mit unserem autonomen Nervensystem verbunden. Je anpassungsfähiger deren Hauptakteure, Sympathikus und Parasympathikus, sind, umso leichter können wir auf innere und äußere Reize reagieren und Stresskompetenz entwickeln.

 

Wir befassen uns in diesem Workshop mit der Wirkungsweise, den neurobiologischen Zusammenhängen und den Anpassungsmöglichkeiten von Sympathikus und Parasympathikus und der Polyvagal-Theorie. Dieses Wissen hilft uns zu verstehen, wie wir mit Yoga wirkungsvoll die Resilienz erhöhen und im Alltag nachhaltig zur Stressreduktion nutzen können.


Die Wirbelsäule im Alter

17.04.2021 in Hamburg von 10 - 18 Uhr  mit » Birgit Lenarz

Im Alter verändert und verlangsamt sich unser Stoffwechsel und Hormonhaushalt. Das Gewebe ist weniger elastisch und der Verschleiß schreitet voran. Bewegungsmangel kommt oft als Beschleuniger dazu. Das führt im Alter häufiger zu Einschränkungen und Beschwerden. Bandscheibenrisse oder Arthrose sind beispielsweise ganz normale Entwicklungen und können den Bewegungsumfang immer weiter einschränken. Bei unseren älteren Kursteilnehmer*innen führen diese Veränderungen zunehmend zu Spinalstenosen. Wir betrachten die typischen anatomischen Veränderungen der Wirbelsäule und verstehen die Folgen. Schnell wird uns klar, welche Yoga-Elemente und –Anpassungen einer alternden Wirbelsäule guttun und welche Yogahaltungen kontraindiziert sind.


Chronische Schmerzen

03.07.2021 in Hamburg von 10 - 18 Uhr  mit » Birgit Lenarz

 chronische Schmerzen, um Erschöpfung Angst Müdigkeit zu lindern - wir verstehen das Nervensystem und die Polyvagal-Theorie

Schmerzpatienten mit immer wiederkehrenden oder länger anhaltenden Schmerzen stecken oft in einem Teufelskreis. Das Leid und der Schmerz können überwältigend sein und führen ggf. zu Wut, Ärger, Frust, Hilflosigkeit, Stress, Bewegungs- und Atemeinschränkungen, Müdigkeit, Erschöpfung, Selbstzweifel, sozialer Isolation uvm.

 

Yoga, als ganzheitliches System, kann auf vielen Ebenen Impulse setzen, um diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Wir befassen uns zunächst mit dem Nervensystem und den Körperreaktionen. Dieses Verständnis ist die Basis für alle weiteren Überlegungen. Körper- und Atemwahrnehmung, Balance zwischen Körper und Geist, Kraft und Entspannung sowie die Stärkung der mentalen Ressourcen sind beispielsweise Ansatzpunkte, um Druck und Ängste abzubauen. Yoga unterstützt mit Gewahrsein in kleinen und alltagstauglichen Schritten den Blickwinkel zu ändern, weg vom Schmerz, weg vom Schuldigsein, hin zu Selbstfürsorge, Selbstmitgefühl und Reduzierung von Angst und Leid.


Bluthochdruck

13.11.2021 in Hamburg von 10 - 18 Uhr  mit » Birgit Lenarz

Bluthochdruck mit Yoga reduzieren - Therapie Hamburg

Bluthochdruck wird oft nicht wahrgenommen und somit auch unterschätzt. Häufig wissen die Betroffenen nichts von ihrem hohen Blutdruck. Die Gefahr von Folgeschäden erhöht sich ganz leise. Zusätzlich steigt das Risiko im Alter. Wir erfahren, welche Asanas und Atemübungen zur Stabilisierung oder sogar Senkung des Blutdruckes beitragen können und was im täglichen Leben hilfreich ist. Tipps, wie wir im Unterricht möglicherweise Praktizierende mit Bluthochdruck erkennen können, runden den Workshop ab. 

 

 


Schulter-Nacken Syndrom

wegen Corona verschoben - neuer Termin folgt noch

 in Hamburg von 10 - 18 Uhr  mit » Birgit Lenarz

Muskelverspannungen durch Fehlhaltungen sind mit Abstand die häufigste Ursache für ein Schulter-Nackensyndrom. Durch die regelmäßige Nutzung des Handys muten wir beispielsweise dieser Region Schwerstarbeit zu. Verhärtete Muskeln, Schmerzen und degenerative Veränderungen sind vorprogrammiert. Das Zusammenspiel von Hals- und Brustwirbelsäule sowie dem Schultergürtel hat einen erheblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Mit dem Wissen über die anatomischen Zusammenhänge können wir die Beweglichkeit, Kraft und Entspannung ausgewogen fördern und der eher ungewohnten und zu schnellen Überforderung im Yoga entgegenwirken. Hilfreiche und kreative Anpassungen bei Schmerzen sowie den Blick auf zu ändernde Alltagsgewohnheiten runden den Workshop ab.


jeweils von 10 - 18 Uhr

**Online

27.02.2021 Stressprävention und -reduktion

 

**im Studio

17.04.2021 Wirbelsäule im Alter

03.07.2021 Chronische Schmerzen

13.11.2021 Bluthochdruck 

Yoga im Hof

Beethovenstr. 42

22083 Hamburg

 

ggf. begrenzte Teilnehmerzahl aufgrund der Abstandsregeln

Seimare sind einzeln buchbar

 

€ 100 für Stressprävention

€ 125 jedes andere Seminar

 

Anmeldung per E-Mail:
himalaya@himalaya-institut.de

Ermäßigung gemäß den Bedingungen des Himalaya Instituts e. V. möglich