Fortbildung: Das 1 x 1 der Yogatherapie


Yogatherapie Weiterbildung für Gruppen- und Einzeluntericht

Was vor uns liegt und was hinter uns liegt,

ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt.

 

Wenn wir das, was in uns liegt,

nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder.
Henry David Thoreau

Einjährige Yogatherapie Fortbildung für Yogalehrende.

5 Präsenz-Wochenenden von 08.2022 -  06.2023  mit » Birgit Lenarz  in Hamburg

5 zweistündige Online-Sessions

Zugriff auf exklusive E-Learning-Plattform

Yoga ist eine lebendige Beziehung zwischen Körper, Atem, Geist und Seele. Lebendig heißt, Yoga richtet sich an den Übenden und dem Moment aus. Dieser Ansatz wird insbesondere in der Yogatherapie berücksichtigt, um gesundheitliche Beschwerden und Einschränkungen zu lindern oder zu beheben. Hier spiegeln sich die uralten Weisheiten des Yoga und die Erkenntnisse aus der modernen Medizin wider. Eine Kombination, die unabhängig vom Yogastil und von Traditionen die heutigen Anforderungen an eine ausgewogene, gesunde und wirksame Yogapraxis berücksichtigt.

 

Viele yogatherapeutische Erkenntnisse können wir auch in den normalen Gruppen- und Einzelunterricht einbinden, um Risiken und Verletzungen zu vermeiden und Beschwerden zu mindern. In dieser Fortbildung betrachten wir, was wirksam und umsetzbar ist. Das notwendige medizinische Wissen wird leicht verständlich und logisch aufbauend vermittelt. In den vielen Praxiseinheiten erforschen wir offen und neugierig die kreativen Möglichkeiten des Yoga und untermauern die Theorie.

 

Willkommen sind Yogalehrende, die in ihrem Gruppen- oder/und Einzelunterricht Menschen mit Problemen begleiten, um Risiken und Verletzungen zu vermeiden und Beschwerden zu lindern oder zu beheben. Yogatherapeutische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.


Modul 1: Die Grundlagen - das logische Gerüst.

Zunächst beleuchten wir die yogatherapeutischen Grundlagen und Prinzipien. Wir widmen uns der funktionellen Anatomie, den degenerativen Veränderungen, den übergeordneten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen und den Einflüssen des Alltags. Theorie und Praxis bilden dabei eine ausgewogene Mischung.

 

Du gewinnst ein logisches Gerüst, auf das alle weiteren Überlegungen aufbauen. Im Laufe der Fortbildung wirst Du immer wieder darauf zurückgreifen und es fast nebenbei verinnerlichen.

 

 


Modul 2: Typische Beschwerden von Kopf bis Fuß.

An 2 Wochenenden vertiefen wir die medizinischen Fakten zur Anatomie, Physiologie und Pathologie der typischen orthopädischen Beschwerdebilder. Wir richten den Blick auf die Symptome und die Zusammenhänge. Du begreifst, was die Beschwerden ausmacht, was sie verstärkt und was sie lindert. Du erkennst, wieso welche Asana beim wem hilfreicher oder eher zu meiden ist. Während der Praxiseinheiten erforschst Du sinnvolle Variationen und vertiefst die Erkenntnisse spielerisch.

 

 

Du gewinnst medizinisches Wissen, Klarheit, Sicherheit und auch viele gruppentaugliche Ideen für wirksame und wertvolle Āsana-Variationen bei typischen Beschwerden von Kopf bis Fuß.

 


Modul 3: Der Atem - eine einflussreiche Ressource.

Wie der Mensch atmet, hat einen enormen Einfluss auf seine Gesundheit. Ist er ineffektiv, kann das verschiedene Ursachen haben, die wir betrachten. Wir verstehen die Atemmechanik und damit auch, was es braucht, um den Atem erfahrbar und lebendig zu erleben. Erst dann ist der Atem als Ressource zu nutzen und der Übende in der Lage, den Atem zu lenken.

 

Du gewinnst medizinisches Wissen über die Auswirkungen des Atems auf das autonome Nervensystem, die Haltung, die Muskelspannung, den Blutdruck, den Stresslevel, das Immunsystem uvm. und erlebst die yogatherapeutische Atemregulierung.


Modul 4: Der wahrnehmende und steuernde Geist.

Erfahrungen, Erwartungen und Gewohnheiten beeinflussen unser Wohlbefinden. Reize aus der Umwelt und dem Körperinneren triggern das Kopfkino, die Emotionen und das Verhalten. Alles ist mit dem Geist verwoben. Wir betrachten Erkenntnisse aus der Psychologie und den Neurowissenschaften sowie die gesundheitlichen Auswirkungen/Symptome bei andauerndem Stress, chronischen Schmerzen, Entwicklungstraumata bis hin zur Depression. Du erkennst, welche yogischen Impulse seelisches Leiden und körperlichen Schmerz lindern sowie Stresskompetenz und Resilienzfähigkeit wirksamer erhöhen können. Im Wechsel zwischen Theorie und Yogapraxis vertiefst und verkörperst Du Dein Wissen.

 

Du gewinnst aktuelle Erkenntnisse über die Funktionsweisen des Gehirns als auch der Psyche und was es braucht, damit Yoga sich nachhaltig, heilsam und harmonisierend auf Körper, Geist und Seele auswirken kann.


Weitere Vorteile.

Die inhaltliche und zeitliche Aufteilung gibt Dir den Raum, das Erlernte sukzessive anzuwenden und im Gedächtnis zu verankern.

 


In zusätzlichen Online-Sessions klären wir einige Wochen nach den jeweiligen Präsenzphasen offene Fragen. Sie tauchen typischerweise zu Hause auf, wenn das Gehirn zur Ruhe kommt.

 


Ein Handout und eine exklusive E-Learning-Plattform ergänzen mit vielen Fakten zur Anatomie, Physiologie und Pathologie, Yogaideen für den Unterricht und den Alltag sowie "Dos and Don'ts"-Tipps diese Weiterbildung.

 


Die Teilnehmerzahl beträgt 12 bis maximal 18 Personen.


Das Drumherum.


5 Präsenz-Wochenenden

19.08. - 21.08.2022

04.11. - 06.11.2022

20.01. - 21.01.2023

31.03. - 02.04.2023

23.06. - 25.06.2023

 

jeweils

Fr.     15 - 19 Uhr

Sa.    10 - 18 Uhr

So. 9:30 - 13 Uhr

 

zusätzlich:

5 Online Sessions

von jeweils 2 Stunden

 

 


Yoga im Hof

Beethovenstr. 42

22083 Hamburg

 

Anmeldung nur über

www.himalaya-institut.de

 

Für alle inhaltlichen Rückfragen  melde Dich gerne bei mir. Hier findest Du die Kontaktdaten.

 

 


€ 1.395 Frühbucher

€ 1.550 ab 01.04.2022

€ 1.620 monatliche Ratenzahlung

 

Inklusive:

Skript, E-Learning-Plattform und Zertifikat über 100 Std. Yogatherapie