Svastha Yoga Therapie Intervision 2017


Obwohl unsere Gesellschaft und auch unsere YogaschülerInnen (mit uns) immer älter werden, gibt es im Yoga kaum reine Seniorenkurse bzw. -gruppen. Hinzu kommt, dass aus meiner praktischen Erfahrung im Senorienyoga Hinweise und gängige Strategien zum Abwandeln von Übungen allenfalls im Bereich Einzelunterricht oder bei relativ „fitten“ älteren Menschen, die in „normalen“ Erwachsenengruppen mitmachen können, geeignet sind. Die jüngste Teilnehmerin in meinen Seniorenkursen ist Anfang 60 und die Älteste ist bereits 100 Jahre alt. Bei einer Gruppengröße von 12 SeniorInnen treffe ich somit immer wieder auf sehr unterschiedliche körperliche und geistige Einschränkungen und auch Erwartungen. Um diese Bandbreite von TeilnehmerInnen mit all Ihren Bedürfnissen abzuholen, brauchen wir flexiblere Strategien zum Abwandeln von Übungen und zum Auffangen der Gefühlsstimmungen. Über folgende Themen und viele andere interessante Fragen und Aspekte möchte ich mich mit Euch austauschen und meine persönlichen Erfahrungen aus der Praxis schildern:

  • Wer kommt überhaupt zu einem Seniorenyogakurs?
  • Welche großen Chancen bietet Yoga für ältere Menschen?
  • Was ergibt sich daraus für die Unterrichtsgestaltung?
  • Wie kann Yoga im Senioren-Gruppenunterricht bei Menschen mit typischen altersbedingten Beschwerden/Erkrankungen sein großes Potential in Bezug auf Körper, Atem und Geist sinnvoll entfalten?
  • Welche Risiken ergeben sich aus bestimmten Yogastilen/Übungen?
  • Kann ich eine Gruppe gleichzeitig in verschiedenen Lagen unterrichten?
  • Was ist bei Korrekturen im Senioren-Gruppenunterricht zu beachten? 
Yoga für Seniorinnen und Senioren

Peter Firner, Yogalehrer BDY/EYU bietet seit 2007 an seiner Yogaschule auch Kurse speziell für SeniorInnen an. Das Integrieren von älteren Menschen mit unterschiedlichsten Bewegungseinschränkungen in den Seniorenyoga-Gruppenunterricht ist ihm eine große Herzensangelegenheit. Er unterrichtet wöchentlich mehrere Seniorenyogakurse, davon einen Kurs, der ausschließlich im Sitzen/Stehen stattfindet. Peter Firner verfügt zusätzlich über eine 12-jährige Berufserfahrung in der Altenpflege und Behindertenbetreuung und hat ein Lehramtsstudium für Englisch und Sport erfolgreich abgeschlossen. Er war außerdem viele Jahre beruflich im Kampfsport/Gewaltpräventionsarbeit mit Jugendlichen tätig.

 

Website: www.seniorenyoga-rodgau.de


Yoga bei Multiple Sklerose mit Gudrun Sowa

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems, deren Ursachen bis heute noch nicht bekannt sind. Sie zeichnet sich durch einen vielschichtigen und individuellen Krankheitsverlauf aus, der schwer vorhersehbar ist. Neben körperlichen Symptomen ist die Angst vor der Zukunft ein großes Thema.

 

Gemeinsam schauen wir uns die Vielzahl von Möglichkeiten an, die Yoga uns bietet die MS-Erkrankten zu unterstützen. Wir werden u.a. Antworten auf folgende Fragen finden:

  • Welche Voraussetzungen sollte der Yogaraum erfüllen?
  • Wie können wir sie unterstützen ihre körperliche und mentale Stabilität zu erhalten oder wieder mehr zu erlangen?
  • Wie können wir zur Akzeptanz der Erkrankung und den liebevollen Umgang mit sich selbst beitragen?
  • Wie können wir auch in einer Gruppe mit unterschiedlichsten körperlichen Möglichkeiten die Übungen anpassen? 
Multiple Sklerose

Gudrun Sowa, Yogalehrerin BDY/EYU und Fachkrankenschwester für Anästhesie- und Intensivmedizin, unterrichtet Gruppen und individuelles Yoga in Einzelstunden. Darüber hinaus ist sie als freiberufliche Mitarbeiterin in einer psychosomatischen Klinik und Tagesklinik tätig. Dort ist Yoga ein fester Bestandteil der Therapie. Zusätzlich arbeitet Gudrun Sowa seit 2 Jahren mit der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) in Passau zusammen und bietet in regelmäßigen Abständen Yogakurse für MS-Erkrankte an. Es ist ihr eine großes Anliegen, dass viele Menschen, begleitend zur ärztlichen Therapie, von der wohltuenden Wirkung des Yoga profitieren können.

 

Website: www.gudrunsowa.de


Yoga für Menschen mit und nach Krebs mit Claudia Branss-Tallen

Die Diagnose Krebs kommt unvermittelt und ist mit großen Ängsten und Sorgen verbunden. Während sich danach zunächst alles um die Therapie dreht, kommt in der Zeit nach der Entlassung und eventuell anschließender Reha häufig ein Gefühl der Leere auf. Der Rückkehr in den Alltag fällt schwer. Gerade in dieser Zeit kann sich Yoga positiv auswirken. Diese Erfahrungen möchte ich mit Euch teilen:

  • Wie kam es dazu?
  • Welche Krebspatienten kommen zu mir und in welcher Phase?
  • Wie werden sie darauf aufmerksam?
  • Wie sieht die Vorbereitung vor der ersten Stunde aus?
  • Was ist möglich und was ist eher ungeeignet?
  • Welche Hilfsmittel sind notwendig und wo wird unterrichtet?
  • Wie geht es den Teilnehmern nach dem Kurs?
  • Wie gehe ich damit um?
Krebs

Claudia Branss-Tallen ist mit ganzem Herzen und voller Leidenschaft Yogalehrerin (Bildungswerk für ganzheitliche Therapien). Sie praktiziert Yoga seit 1999 und kann sich ein Leben ohne gar nicht mehr vorstellen. Regelmäßige Yoga-Workshops, Retreats und die Ausbildung "Yogatherapie, Ayurveda und moderne Medizin“ mit Dr. med. Günter Niessen und Alexander Peters bereichern und inspirieren sie. Seit 2012 gibt Claudia Branns-Tallen Yogakurse u. a. in der Onkologie der Universitätsklinik Münster. Diese Kurse werden mittlerweile durch die Krebsstiftung NRW gefördert. Mit viel Feingefühl stimmt sie den Unterricht individuell auf jeden Krebspatienten ab und freut sich darüber so einen schönen Beruf ausüben zu dürfen.

 

E-Mail: c.branss-tallen@freenet.de


TheraYoga - Verbindung von Yogatherapie und Kraft mit Lisa Schopp

TheraYoga verbindet zwei hoch wirksame Körperarbeiten miteinander- den ganzheitlichen Ansatz der Yogatherapie und die Muskelarbeit mit dem Theraband. Die Bewegungsabläufe sind einfach, werden aber durch die Integration des Therabandes  kraftvoll. Die Klarheit der Bewegungssequenzen und das Angebot unterschiedlicher Bandstärken,  machen auch einen individuellen Muskelaufbau in der Gruppe möglich. In der Einzelstunde wird mit dem gezielten Einsatz des Therabandes der Heilungsprozess durch die Yogatherapie verstärkt. Während des Workshops werden die wichtigsten Aspekte besprochen und  grundlegende Übungssequenzen ausprobiert. 

 

Theoretischer Teil:

  • Entstehung von TheraYoga
  • Methodik von TheraYoga
  • Spezielle Atemtechnik zum Aktivieren des Zentrums
  • Körperbereiche, die besonders gut auf TheraYoga ansprechen
  • TheraYoga in der Einzelstunde
  • TheraYoga in der Gruppe

Praktischer Teil:

  • Pranayama für die Integration von Band und Bewegung als Basis
  • Rücken und Bauchmuskulatur mit TheraYoga kräftigen und entlasten
  • Dehnung der Beine und Hüftentlastung mit dem Band
Yoga mit dem Theraband

Lisa Schopp ist eine international ausgebildete Yogalehrerin mit langjähriger Unterrichtspraxis und hat Anglistik mit dem Schwerpunkt Medien studiert. Die Svastha Yogatherapie Ausbildung erwies sich als optimale Ergänzung und gleichzeitig große Bereicherung für ihr Verständnis von Yoga. Nach einer Verletzung begann sie ihre eigene Yogapraxis mit dem Theraband zu kombinieren und entwickelte daraus das Konzept von TheraYoga. Mittlerweile unterrichtet sie seit zwei Jahren TheraYoga sowohl im Einzelunterricht als auch in der Gruppe in ihrem Studio. Neben ihrer Unterrichtstätigkeit in ihrem Studio in Graz leitet Lisa regelmäßig Yogaretreats in Kroatien. 

 

Website: www.lotusyoga.at


YOGA für Schwangere – YOGA fürs Leben mit Heike Gröbe

Die Schwangerschaft ist für jede Frau eine Zeit physischer und psychischer Veränderungen. Angepasst an die körperlichen Voraussetzungen der Schwangeren wird der Körper durch die Yogaübungen kräftig und flexibel gehalten, um Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern und auf die Geburt vorzubereiten. Die achtsame vom Atem geführte Körperarbeit stärkt das Vertrauen in den eigenen Körper. Dieses Vertrauen ermöglicht ein Gefühl von Zuversicht und Ruhe, welches sich positiv auf die Schwangere und das Baby auswirkt. Das Erleben von Kraft, Ruhe, Ausrichtung und Selbstwirksamkeit stärkt die werdenden Mütter die bevorstehenden Herausforderungen meistern zu können.

 

Über die Erfahrungen, die ich in meiner 17-jährigen Tätigkeit als Yogalehrerin für Schwangere und in drei eigenen Schwangerschaften gesammelt habe, möchte ich mich mit Euch austauschen und folgende Fragen diskutieren:

  • Welche typischen Schwangerschaftsbeschwerden bringen die Frauen mit in den Gruppenunterricht?
  • Welche Asanas wähle ich aus und wie passe ich sie an die körperlichen Voraussetzungen der Schwangeren an?
  • Welche besondere Rolle spielt der Atem?
  • Inwiefern unterstützt der freundliche und wohlwollende Blick auf sich selbst, mit den ungewohnten körperlichen Empfindungen, Schmerzen, schwierigen Gefühlen und störenden Gedanken gelassener umzugehen?
  • Was bewirkt die Gruppe für jede Einzelne?
Schwangere Schwangerschaft

Heike Gröbe ist Yogalehrerin BDY/EYU und unterrichtet seit 17 Jahren eigene Kurse und Workshops. Durch die Teilnahme an zahlreichen Fortbildungen und Retreats und die enge Zusammenarbeit mit Dr. Günter Niessen und ihrem Mann Dr. Sascha Gröbe entwickelte sie sich zu einer qualifizierten Yogatherapeutin. Sie zeichnet sich aus durch ihre Kreativität, Offenheit und Klarheit als diplomierte Grafik-Designerin und ihrer großen Freude an körperlicher Bewegung und menschlicher Begegnung. Gekoppelt an eine tiefe Verbindung zum Buddhismus schafft sie einen fruchtbaren Boden für Wachstum und Heilung.

 

Website: www.yogaverbindet.de


Yoga für die Füße - Gut zu Fuß ein Leben lang mit Christine Roth

Die Füße stellen unsere Wurzeln dar, die Verbindung mit der Erde und unser Fundament auf dem wir unser menschliches Da-Sein aufbauen. Unser „Fußbewusstsein“ ist jedoch meist gut verpackt in Schuhen. Mangelnde Standfestigkeit wird durch Festkrallen der Zehen, das Absinken der Gewölbe durch zu wenig muskuläre Kraft, Hohlfuß, Senkspreizfuß, Knickfuß, Hallux valgus, Fersensporn etc. verursacht. Dabei gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten wie wir Fußbeschwerden lindern oder sogar ganz loswerden können. Mit dem Wissen für den richtigen Stand und aktivem Training im Yoga und unter Einbeziehung des Spiraldynamischen Prinzips® und der Franklin Methode® gewinnen wir leistungsstarke Füße (zurück). Gemeinsam werden wir:

  • Das Prinzip der Körperwahrnehmung mit der Franklin® Methode an Hand von Bildern und Vorstellungskraft kennenlernen.
  • Funktionen des Fußes – Anatomie – Eigenberührung – Fußverschraubung betrachten.
  • Das Zusammenspiel von Fußfehlhaltung – Aufrichtung - Bewegung unter die Lupe nehmen.
  • Unsere Füße mit Ansätzen aus der Spiraldynamik® und der Franklin®Methode spüren.
  • Beinachsentraining nach dem Spiralprinzip erfahren.
  • Aktive Fußarbeit mit den Franklin®Bällen praktizieren.
  • Fußstabilität und Beinachsentraining in die Yogapraxis einfließen lassen.
 Füßstabilität Spiralprinzip Franklin

Christine Roth ist seit vielen Jahren als Yogalehrerin, Franklin Bewegungspädagogin, Spiraldynamik Intermediate Fachkraft und Fußanalytikerin tätig. Die Vielzahl an Ausbildungen ermöglicht es ihr, die Bedürfnisse jedes Einzelnen sehr schnell zu erkennen und darauf ein ganzheitliches Bewegungskonzept aufzubauen. Die Füße bilden einen Schwerpunkt, um die Balance im Körper herzustellen. Ihre Kurse, Einzelstunden sowie Workshops gibt sie in verschiedenen Seniorenzentren, bei Firmen im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung und an der Fußschule Wels.

 

Website: www.gesund-im-job.at und www.bewegung-im-alter.at


Yoga-Psychologie Modul 5 & 6 in der Praxis mit Karoline Zenz

Für viele Menschen können wir Yoga als Mittel zur physischen und psychischen Gesundheitsprävention einsetzen. Für andere kann es ein unterstützendes Instrument sein, um mit psychischen Problemen besser umzugehen. Von Stresssymptomatiken bis zu depressiven Störungen, von Suchterkrankungen bis zu Angstzuständen – wir betrachten in diesem Vortrag die Vielschichtigkeit dieser Erkrankungen und wie Yoga zu einer Linderung beitragen kann. Ich bringe Beispiele aus der Praxis und diskutiere mit Euch meine Erfahrungen. Wir widmen uns u.a. folgenden Themen: 

  • Welche Klienten kommen zu mir mit welchen Problemen?
  • Welche Besonderheiten sollte ich bei bestimmten Beschwerdebildern beachten?
  • (Wie) Kann ich eine psychische Beeinträchtigung erkennen?
  • Wie kann ich unterstützen und die Widerstandskraft stärken?                            
  • Welche Therapieziele sind vorrangig?
  • Wo sind meine Grenzen und ab wann gebe ich ab/hole ich mir Unterstützung?
  • An wen gebe ich ab? (Netzwerkstrukturen)
  • Wie geht es den TeilnehmerInnen nach ein oder zwei Jahren?
  • Wie gehe ich persönlich damit um? 
Resillienz Burnout Psychologie

Karoline Zenz ist promovierte Psychologin und Yogalehrerin. Yoga begleitet sie schon genauso lange wie die Psychologie und hat sie vor fast zwanzig Jahren durch ihr Studium getragen. Neben ihrer Forschungstätigkeit an der Universität Salzburg war sie jahrelang als Arbeits- und Organisationspsychologin in Unternehmensberatungen tätig. Die Svastha Yogatherapie Ausbildung erwies sich als optimaler Brückenschlag ihrer psychologischen Arbeit und Yoga. Karoline unterrichtet Yoga in Gruppenkursen wie auch im Einzelunterricht. Neben ihrer laufenden Arbeit organisiert und leitet sie jährliche Aus- und Fortbildungen im Salzburger Land. 

 

Website: www.karolinezenz-yoga.com


Pre-Workshop: Asana-Varianten in der Svastha Yoga Therapie

Asana sind ein Werkzeug, welches wir im Yoga und in der Yogatherapie anwenden. In den Modulen stellen wir sogar die These auf, dass wir mit 10 Asana alle therapeutischen Belange abdecken können. In diesem Workshop setzen wir uns intensiv mit den Körperhaltungen und Bewegungen des Yoga auseinander und wiederholen, wie wir den Fokus verschieben können und welche Alternative wofür sinnvoll ist:

  • Was ist ein Asana?
  • Was ist der Unterschied zu Körperhaltungen oder Bewegungen anderer bewegungsbasierter Konzepte?
  • Welche 10 Asana finden wir in der Svastha Yoga Therapie besonders hilfreich?
  • Was macht das „Wesen“ der Asana aus?
  • Wie können wir diese abwandeln, um sie zielgerichtet auf das jeweilige Problem abzustimmen?

Wir wünschen uns, dass Ihr alle aktiv mitarbeitet und wir problemorientiert voneinander lernen und unsere Sicherheit im Umgang mit Klienten erhöhen.

 

Eine nette kleine Zeichnungen-Sammlung mit unseren Ideen gibt es zum Kurs dazu. Wir freuen uns auf Euch und wünschen uns viel Spaß!

 

Birgit und Günter

Birgit Lenarz  Co-Referentin v. Günter Niessen Yogatherapie-Ausbildung

Birgit Lenarz, Heilpraktikerin und Yogalehrerin, gibt seit einigen Jahren yogatherapeutische Seminare und Workshops. Inspiriert ist ihr Yoga insbesondere durch Aus-und Fortbildungen bei der Familie Mohan in der Tradition von Sri T. Krishnamacharya, intensive Meditationsseminare, die Svastha Yogatherapieausbildung, als auch die Weiterbildung in körperzentrierter Psychotherapie. Sie unterstützt Menschen mit akuten und chronischen Einschränkungen durch ein individuell an den Bedürfnissen und Möglichkeiten des Übenden angepasstes therapeutisches Yoga. Mit Achtsamkeit einen Raum zu schaffen, um jeden in seinem Wesen und seiner Individualität zu bestärken, liegt ihr besonders am Herzen. 

 

Website: www.yoga-und-meditation.org


Dr. Günter Niessen Yogatherapie-Ausbildung

Dr. Günter Niessen ist Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie und praktiziert in seiner Praxis für Yoga und Orthopädie in Berlin. Aufgrund seiner vorausgegangenen Ausbildung als Physiotherapeut und zahlreicher Weiterbildungen besitzt er ein tiefgreifendes Wissen und Erfahrung in der Körpertherapie. Dr. Niessen praktiziert seit fast 20 Jahren Yoga und ist zertifizierter Yogalehrer (BDY/EYU). In den vergangenen Jahren behandelte er eine große Anzahl von Patienten mit Erkrankungen des Bewegungssystems mit konservativen und operativen Maßnahmen unter ganzheitlicher Perspektive.

 

Website: www.yogundorthopaedie.de


Aktuelle Yogatherapie Seminare Workshops Termine Hamburg Konstanz Leipzig Berlin

 

» Aktuelles

 

Yogakurse Wedel Hamburg mit Birgit Lenarz
Yoga Einzelstunde Wedel Hamburg
Yogatherapie Personal Yoga bei Schmerzen Stress  zur Prävention oder Linderung
Yogatherapie Seminare Svastha mit Birgit Lenarz Bluthochdruck Rückenleiden Arthrose Osteoporose Asthma Yoga 60+
Yogatherapie Svastha Infothek - Unterlagen zu den Seminaren und Workshops Login für Mitglieder
Newsletter Birgit Lenarz Yoga und Yogatherapie
Yogatherapie Links zu Yogatherapeuten
Birgit Lenarz Heilpraktikerin Yogatherapeutin Yogalehrerin
Kontakt Birgit Lenarz Yoga und Yogatherapie

Logo Birgit Lenarz Heilpraktikerin, Yogalehrerin ausgebildet Svastha Yoga Therapeutin, Dozentin

Birgit Lenarz  

Heilpraktikerin und Yogalehrerin

Elbstraße 10 a 

22880 Wedel

 

Tel.: +49 4103 12 10 367 

Mail: » info@yoga-und-meditation.org

 

achtsamer - angenehmer - entspannter