ROY

Fortbildung: Resilienzorientierter Yoga


ROY Yoga Fortbildung zur Resilienz

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann,
so ist es der Glaube an die eigene Kraft.
 Marie von Ebner-Eschenbach

Mit achtsamem Yoga der inneren Kraft begegnen, sie stärken und weitergeben.

Fortbildung des Himalaya Instituts für Yogalehrende oder erfahrene Yoga-Praktizierende aus einem therapeutischen Berufsfeld.

 

Jeder von uns kennt Veränderungen, Herausforderungen und Krisen. Manche Situationen meistern wir mit Leichtigkeit, andere gehen wir an und stolpern vielleicht ein wenig und wieder andere überfordern uns vollkommen. Je schneller wir wieder in unserem Gleichgewicht sind, desto stabiler ist unser seelischer Schutz. Wir sind resilienter.

 

Resilienz ist die Fähigkeit, seine psychische Gesundheit während Widrigkeiten aufrechtzuerhalten oder danach schnell wiederherzustellen. Diese innere Widerstandsfähigkeit ist individuell unterschiedlich ausgeprägt. Sie verändert sich dynamisch ein Leben lang und ist beeinflussbar.

 

In dieser Fortbildung entdecken wir, welche wirksamen Schätze uns ein achtsamer, resilienzorientierter Yoga bietet, um das physische, emotionale, mentale und spirituelle Bewusstsein weiter zu entwickeln und somit die innere Widerstandskraft zu stärken.

 

An vier Wochenenden wechseln wir immer wieder zwischen Theorie, Praxis und Austauschrunden. Am letzten, fünften Wochenende gehen wir intensiv in die Selbsterfahrung. Das eigene Erleben und Erfahren ermöglicht uns, resilienzorientierten Yoga authentisch und wahrhaftig weitergeben zu können.

 

Du bekommst inspirierende Antworten auf die Fragen:

  • Was macht einen resilienten Menschen aus?
  • Was bietet uns der Yoga zur Resilienzstärkung an?
  • Wie unterrichten wir resilienzorientierten Yoga?
  • Wie stärke ich meine eigene Resilienz?

Dafür tauchen wir tiefer in die Zusammenhänge von Psyche und Körper ein. Uns wird bewusst, wie wir den Fokus verändern können, um den Raum für persönliches Wachstum und Entwicklung zu öffnen. In der Übungspraxis erforschen und erleben wir, wie sich resilienzorientierter Yoga auch auf unsere eigene Resilienzfähigkeit auswirkt.

 

Genereller Seminarablauf

In Geborgenheit Deinen Platz einnehmen.

Jedes Seminar beginnt am Freitagabend mit der Begegnung mit Dir selbst. Ankommen, Innehalten, Wahrnehmen und Würdigen dessen, was auf allen Bewusstseinsebenen (körperliches, emotionales, mentales und spirituelles Bewusstsein) ist. Mit achtsamen Übungen gehen wir auf die Suche nach dem eigenen Kraftort. Bewegung, Tanz, Spiel und Stille ermöglichen uns, diesen Raum in uns zu spüren, um dort in Geborgenheit Platz zu nehmen. Mit diesem Angekommensein in Dir selbst geht es in den darauffolgenden Tagen in die Theorie und Praxis der jeweiligen Wochenendthemen.

Seminarwochenende I und II mit Birgit Lenarz

Die Quelle Deines seelischen Schutzschildes.

In den theoretischen Anteilen der ersten beiden Wochenenden tauchen wir in die Neurowissenschaften und die Verbindung zum Yoga und den Gunas ein. Wir machen uns mit dem Nervensystem vertraut. Uns wird bewusst, wie sich Stress entwickelt, wann er uns überfordert, die Belastbarkeit sinkt und wie sich Gedanken, körperliche Empfindungen und Verhaltensweisen verändern. Wir verstehen, wie Psyche und Körper auf Kritik, Schmerz und Gefahr reagieren und wie Yoga uns unterstützt, bei Widrigkeiten eine gelassene und wohlwollende Haltung einzunehmen und sich (wieder) sicher und geborgen zu fühlen.

Seminarwochenende III mit Meret Mengis

Das Spiel mit den Energien.

An diesem Wochenende verfeinern wir die Wahrnehmung für unsere energetischen Zustände und lernen, wie wir diese lenken können. Dabei spielen vor allem die Vayus (Winde), die unsere Energien in bestimmte Richtungen fließen lassen, eine entscheidende Rolle. Wir betrachten die Vayus genauer und verstehen, welche unterschiedlichen Lebensabschnitte, Übergänge und Herausforderungen ein bestimmtes energetisches Ungleichgewicht erzeugen können. Wir entdecken, wie sich die Energien ausdrücken und wie wir sie erspüren, so dass wir stärkende und selbstfürsorgende Energieflüsse aktivieren können.

Seminarwochenende IV mit Dr. Matthias Deparade

Das Geschenk der Atmung.

An diesem Wochenende wollen wir den Atem in all seinen Facetten erforschen. Von der Beobachtung, zur sanften Führung, bis hin zum Geschehenlassen erleben wir den Atem, wie er uns auf allen Ebenen verbindet und zentriert. Wir entwickeln ein Gefühl für den eigenen Atemfluss und entdecken ihn als ein wunderbares Mittel, um mit uns selbst in Kontakt zu bleiben, egal welches Chaos um uns herumtobt. Die Zuwendung zum Atem, hilft die eigenen Stärken aufzuspüren und zu festigen, Gelassenheit zu entwickeln und sich immer wieder auf sich selbst zu besinnen.

Retreat mit allen Dozent*innen

Die Reise zu Deinem Kraftort.

An diesem letzten Wochenende vertiefen und erleben wir bewusst noch einmal die Erfahrungen aller vier Seminare. Wir begeben uns in eine andere Umgebung, die uns ermöglicht, den Alltag komplett hinter uns zu lassen. Ein Retreat fern des Alltags nur für Dich und Dein Erleben. Die Verbindung mit der Natur und das in Kontaktkommen mit Dir selbst spielen hier eine große Rolle.

 

Weitere Anregungen und Übungen für Deinen Unterricht im resilienzorientierten Yoga und den Umgang mit Deinen Teilnehmer*innen ergänzen Dein Repertoire. Dieses Wochenende dient auch dem intensiven Austausch über das bisher vermittelte Wissen und den eigenen Erfahrungen.

Was nimmst Du mit?

  • Grundlegendes Wissen über die neurobiologischen Zusammenhänge, die Wirkungsweise des autonomen Nervensystems und die Sichtweise der Polyvagal-Theorie.
  • Erkenntnisse darüber, wie unser Körper auf Stressoren reagiert, uns vor übermäßigem Stress warnt bzw. welche gesundheitlichen Folgen chronischer Stress haben kann.
  • Aspekte und Techniken, die die Resilienz auf der Matte und im Alltag fördern.
  • Ein feineres Gespür für die Bedürfnisse Deiner Yogakursteilnehmer*innen.
  • Den achtsamen und bewussten Umgang mit Dir selbst und mit dem was ist.
  • Ein Handout: Es erleichtert Dir, das Wissen und die Impulse in der eigenen Yogapraxis, im Einzel- und Gruppenunterricht sowie im Alltag wieder abzurufen und umzusetzen.

Das Drumherum.


11.02. – 13.02.2022

01.04. – 03.04.2022

08.07. – 10.07.2022

26.08. – 28.08.2022

28.10. – 30.10.2022  Retreat

 

Wochenende I - IV

Fr.     18 - 21 Uhr

Sa.    10 - 18 Uhr

So. 9:30 - 13 Uhr

 

Retreat

Fr.     18 – 21 Uhr

Sa.     8 – 18 Uhr

So.     8 – 15 Uhr

 

 


Yoga im Hof

Beethovenstr. 42

22083 Hamburg

 

Retreat:

Osterberg Seminarhotel

Am Hang 1a

24306 Niederkleveez

 

 

Anmeldung und weitere Informationen über

www.himalaya-institut.de


Seminar

€ 1.700   Einmalzahlung

€ 1.755   3 Raten

€ 1.800   9 Monatsraten

 

inkl. Handout und ROY-Zertifikat über 80 UE

 

 

Unterkunft Retreat - zahlbar vor Ort:

€ 185   Einzelzimmer

€ 151   Doppelzimmer

Fr - So inkl. vegetarischer / veganer Vollverpflegung

 

 


Wir freuen uns auf Euch!

ROY Resilienzorientierter Yoga Birgit Lenarz

Birgit Lenarz, Dozentin

 

Heilpraktikerin, Yogatherapeutin, Yogalehrerin, Dozentin in der Yogatherapie seit 2016, Fortbildung im therapeutischen Begleiten und Yogic Mindfulness.

 

 


ROY Resilienzorientierter Yoga Meret Mengis

Meret Mengis, Dozentin

 

Yogalehrerin BDY/EUY mit Abschluss am Himalaya Institut, Heilpraktikerin, Dozentin in der Yogalehrausbildung seit 2010, BDY-qualifizierte Moderatorin, Fortbildungsleiterin Yogaphilosophie, Fortbildung im traumasensiblen Yoga und therapeutischen Begleiten.

 

 


Matthias Deparade

Dr. Matthias Deparade, Dozent

 

Yogalehrer BDY/EYU mit Abschluss am Himalaya Institut, Fortbildungsleiter Pranayama & Yogaphilosophie, Co-Leitung therapeutisches Begleiten.

 


ROY Resilienzorientierter Yoga Kisten Willms

Kirsten Willms, Gruppenbegleitung

 

Yogalehrerin BDY/EYU mit Abschluss am Himalaya Institut, Fortbildungen im therapeutischen Begleiten, Pranayama und traumasensiblem Yoga.


ROY Resilienzorientierter Yoga Kerstin Mattmüller

Kerstin Mattmüller, Gruppenbegleitung

 

Yogalehrerin BDY/EYU mit Abschluss am Himalaya Institut, Fortbildungen in Yogatherapie, therapeutisches Begleiten, MBSR „Mindfulness-Based Stress Reduction" (Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion).