Blog


Vṛtti-Samskāra-Kreislauf

 

In der Yoga Psychologie gehen wir davon aus, dass im tiefen Unterbewusstsein verschiedene positive und negative Handlungs-Muster abgespeichert sind bzw. werden. Wie wir in bestimmten Situationen reagieren und handeln, hängt von diesen Mustern ab, die wir im Yoga samskāras nennen.

 

Die samskāras können wir sowohl auf der körperlichen als auch geistigen Ebene erleben - häufig auch gleichzeitig. So können wir, wenn wir verärgert sind (Geist) gleichzeitig Muskelverspannungen (Körper) wahrnehmen.


mehr lesen

Yoga ist für Alle

In den Medien wird immer wieder Yoga mit jungen und schlanken Menschen dargestellt, die superflexibel sind. Der Eindruck entsteht, es geht um "wie oft kann ich meinen Fuß um den Hals wickeln". Oder ich muss zumindest von Natur aus sehr beweglich sein, wenn ich nicht schon im Kindesalter Yoga geübt habe. Ach ja, die Klamotten sollten natürlich auch trendy sein und möglichst die Figur noch mehr betonen.

 

Nein, nein, nein...natürlich nicht.

mehr lesen

Yogic Mindfulness mit Indra und A. G. Mohan

Smarta Gayatri mit Indra und A.G. Mohan

Im August war ich in Berlin, wo ich mit Indra und A. G. Mohan und vielen Teilnehmer/innen aus verschiedenen Nationen in die Essenz des Yoga eintauchen durfte. Yoga ist ein "Work-in" und nicht "Work-out" und wie können wir uns auf unser Innerstes einlassen. 

 

Der erste Tag nur mit Indra war ganz uns Frauen und unseren Lebenszyklen gewidmet. Yoga während und nach der Menstruation, während und nach einer Schwangerschaft und schließlich in den Wechseljahren, sollte an unseren Bedürfnissen angepasst sein. Da kann es durchaus sein, dass wir einige Asanas zumindest eine Weile nicht üben sollten. Wohingegen Atem und Pranayama immer Bestandteil unserer regelmäßigen Praxis sein darf und sollte. 

mehr lesen

Svastha Yoga Therapie: Füße - Knie - Hüften - Die Basis schaffen

Mein Herzenswunsch ging letztes Wochenende in Erfüllung. Ich durfte am Himalaya Institut in Hamburg an 2 Tagen Yogalehrerinnen für Svastha Yoga bzw. Svastha Yoga Therapie begeistern. Und ich habe sie infiziert;))) Es war aber auch eine sooo wunderbare fröhliche Gruppe. Ich bin noch immer ganz beseelt.

 

mehr lesen

Ohne Wahrnehmung keine Stabilität

Gerade habe ich eine Studie gelesen, in der 1600 Kinder zwischen 6 und 17 Jahren "untersucht" wurden. Man wollte herausfinden inwieweit die Körperwahrnehmung Einfluss auf unsere Haltung hat. Ja, verkürzte oder schwache Muskeln sind für Haltungsschäden nur ein Aspekt. Die Sinnesinformationen, die der Körper ans Gehirn sendet, sind ebenso wichtig. D.h. wenn wir diesen nicht genügend.... 

mehr lesen

Neue Yoga Workshops

Gerade komme ich von einem Kurzurlaub in der Sonne zurück;)). Diese Auszeit inspirierte mich über die anstehenden Yoga Workshops nachzudenken und auch über das tolle Seminar "Angewandte Yogatherapie", welches Dr. Günter Niessen und ich gemeinsam vom 22.-24. Januar in Hamburg geleitet haben. Ganz nach dem Motto "wir wenden jetzt mal die Yogatherapie an uns selbst  an" wurde es ein recht lebendiges Wochenende und ich bin allen Yogalehrerinnen sehr sehr dankbar für den regen Austausch und das positive Feedback. 

 

Einige der Themen werde ich schon in den nächsten Wochen wieder unterrichten (siehe Aktuelles) und weitere Themen werde ich nun nach und nach ausarbeiten - jetzt gerade schwirrt mir auch aufgrund von Nachfragen das Thema "Yoga trifft auf Osteoporose" durch den Kopf....mal sehen was sich entwickelt;)) 

 

Atmung-> Pranayama

Im Yoga ist die Atmung ein zentrales Thema. Sie verbindet Körper und Geist. Ein angenehmer langer Atem entspannt. Doch in vielen Alltagssituationen ist unsere Atmung flach und wir sind eher angespannt. Der Geist kommt nicht zur Ruhe. 

 

Wie oft ertappen wir uns dabei, dass wir in Stresssituationen eher die Luft anhalten, obwohl gerade in solchen Momenten ein tiefes Ein- und Ausatmen den Stress abbauen würde? Im Grunde wissen wir, dass unser Wohlbefinden auch von der Atmung abhängt.

 

Ich selbst bin Asthmatikerin und habe es immer "gehasst", wenn ich auf der Matte liegend meine Atmung zur Ruhe kommen lassen sollte.....

mehr lesen

Entschleunigung

In unserer modernen schnelllebigen Zeit ist "Entschleunigung" immer wichtiger geworden. Doch die Hürde es umzusetzen - zu leben - ist groß. Auch ich war während meiner Tätigkeit als SAP-Unternehmensberaterin immer wieder im "Hamsterrad". Letztendlich habe ich dann Yoga für mich entdeckt. Welches ja nur eine Möglichkeit ist, um zu entschleunigen. Und nicht jede/r muss dafür gleich aus dem Beruf aussteigen. Nein, vielmehr sollten wir versuchen in kleinen Häppchen etwas zu verändern. Denn würden wir uns entscheiden gleich alles umzuorganisieren, würde die Entscheidung nicht ins Handeln umgesetzt. Unser Verstand muss/darf ein paar Erfahrungen sammeln, die umsetzbar und für ihn "messbar" sind. Einmal die Woche zum Yoga – ja, aber was davon können wir auch in den Alltag integrieren ohne gleich unseren Terminplan auf den Kopf zu stellen? Ich empfehle immer wieder... 

mehr lesen

Yogatherapie - wann?

Immer wieder werde ich gefragt bei welchen Indikationen die angewandte Yogatherapie unterstützt und zu mehr Wohlbefinden beitragen kann. In den Svastha Seminaren haben wir uns viele viele Beschwerdebilder angeschaut und die Yoga-Elemente inkl. notwendiger Anpassungen erlernt. Damit ihr nun einen Einblick bekommt, habe ich einige der gesundheitlichen Herausforderungen zusammen getragen, die Bestandteil der Svastha Yoga Therapie Ausbildung sind:

mehr lesen

Die Gedanken mögen wandern....

In der letzten Mai Woche war ich bei einem wunderbaren Yogatherapie-Seminar mit Ganesh Mohan. Es ging um Yoga-Philosophie und Yoga-Psychologie und wie wir mit Yoga bei Depressionen und Abhängigkeiten unterstützen können. Besonders die Achtsamkeit im Yoga und im Alltag einzubinden war das zentrale Thema. 

mehr lesen

Aha-Erlebnis "Neutralstellung der Wirbelsäule"

In meiner Yogatherapieausbildung hatte ich ein paar echte „Aha-Erlebnisse“. Dazu gehört auch der Begriff „Neutralstellung der Wirbelsäule“. Das ist nämlich die Haltung, in der die Wirbelsäule seitlich betrachtet in ihrer natürlichen doppelten S-Form durch ein entsprechendes „Muskelkorsett“ schmerzfrei gehalten wird. Wobei viele glauben dann irrtümlicherweise im Hohlkreuz zu sein bzw. finden die Haltung aufgrund der fehlenden Muskulatur anstrengend.

mehr lesen

Interessantes Interview zum Thema Yogatherapie mit Martin Soder

Yogatherapie ist mittlerweile schon - fast - zum Modewort in der Yogaszene geworden. Aber was steckt wirklich dahinter. Martin Soder, Allgemeinmediziner und Co-Herausgeber des Buchs “Heilkunst Yoga – Yogatherapie heute”, hat es in einem Interview wunderbar erklärt, wie ich finde. Nachzulesen ist das Interview hier: 

 

Heilkunst Yoga: Wieso Yoga über die Prävention von Krankheiten hinausgeht 

Mit therapeutischem Yoga heilen: Schaden oder Nutzen? Was kann Yogatherapie wirklich? 

 

Start meines Blogs und für wen ist der Lotussitz geeignet

Bevor ich mich nun endlich dazu durchgerungen habe zu bloggen, habe ich mich natürlich, wie viele andere vor mir schon,  gefragt: "Was schreibe ich denn bloß?" Na ja, bloggen soll Spaß machen, sonst macht man, also ich, es eh nicht. Und so möchte ich u.a. immer mal wieder etwas rund um das Thema Yogatherapie bloggen.

 

Yogatherapie habe ich 2012 entdeckt, als ich mit der Svastha Yoga Therapie Ausbildung begann - mehr oder weniger zufällig, aber Zufälle gibt es ja nicht.:)) Wie dem auch sei, das Interesse oder besser noch gesagt, die Leidenschaft für das Therapeutische Yoga war geboren und führte zwangsläufig zu Veränderungen in meiner eigenen Yogapraxis und in meinen Unterricht.

 

mehr lesen
Yoga für Seniorinnen und Senioren
Yoga Einzelstunde - Yogatherapie - Wedel Hamburg
wedel hamburg Yoga Workshops Rücken Schulter
Yogatherapie Ausbildungen mit Dr. Günter Niessen und Ganesh Mohan

Birgit Lenarz Elbstraße 10 a | 22880 Wedel +49 4103 12 10 367 | » info@yoga-und-meditation.org

 achtsamer - angenehmer - entspannter